Versicherungsmakler Hannover - Uwe Röde

info@versicherungsmakler-roede.de

Berufsunfähigkeitsversicherung Hannover

Berufs­unfähig­keitsversicherung Hannover

 

Die eigene Arbeitskraft ist die wesentliche Grundlage zur Sicherung des Lebensunterhalts. Die Berufs­unfähig­keitsversicherung sichert im Ernstfall die Existenz. Ihre Existenz! 





Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich !

Berechnen und ver­gleichen Sie in wenigen Schritten Ihren individuellen Tarif zur Berufsunfähigkeitsversicherung.


Rück­ruf-Wunsch

Rückruf-Wunsch

Worauf müssen Sie bei der Wahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung achten? Wir helfen Ihnen gerne dabei das passende zu finden. 

Rückruf - Wunsch

 

Termin ver­ein­baren

Termin vereinbaren

Wenn Sie möchten sind wir auch gerne persönlich für Sie da um Ihre Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung zu beantworten.

Termin ver­ein­baren

Angebotsanfrage

Angebotsanfrage

Wir erstellen Ihnen gerne ein kostenloses und unverbindliches Angebot für eine Berufsunfähigkeitsversicherung

Angebotsanfrage


Berufsunfähigkeitsversicherung leicht erklärt! Jetzt Video starten


Junge Menschen gehen leer aus! Schüler, Studenten und Berufseinsteiger stehen bei dem Verlust ihrer Arbeitskraft vor besonderen Problemen.


Für wen ist die Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll ?

 

Eine Berufs­unfähig­keitsversicherung ist sehr sinnvoll weil, haben Sie schon mal daran gedacht, wie Sie ihren Lebensstandard aufrechterhalten können, wenn sie plötzlich nicht mehr arbeiten gehen können? Wahrscheinlich können Sie sich das nicht vorstellen, dass auch Sie eines Tages von Berufs­unfähig­keit betroffen sein könnten. Aber was ist, wenn Sie Ihren Beruf tatsächlich einmal nicht mehr ausüben können? Mit dem eigenen Einkommen zahlt man Miete, die Ausbildung der Kinder, den Urlaub, lieb gewonnene Hobbys und, und, und. Aber was passiert, wenn das Einkommen plötzlich wegbricht? 

Im Laufe eines Arbeitslebens kommen nicht wenige Berufstätige auf Einkünfte über einer Million Euro! Diese immense Summe verdeutlicht, was auf dem Spiel steht, wenn ein Unfall oder eine Krankheit die Arbeitsfähigkeit einschränkt oder gar ganz raubt.

Jeder 4. Angestellte und jeder 3. Arbeiter scheidet aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen vorzeitig aus dem berufsleben aus. Doch wer denkt, dies trifft nur Ältere, liegt gänzlich falsch: Im Durchschnitt sind Männer 50Frauen erst 49  Jahre alt, wenn sie ihren Beruf nicht mehr ausüben können.

Im Moment läuft bei Ihnen alles noch nach Plan, aber was ist wenn Sie nicht mehr Arbeiten gehen können? Gerade in Zeiten, in denen die gesetzliche Rentenversicherung vielen Menschen bei Berufs­unfähig­keit keinen Schutz mehr bietet, gehört die private Absicherung der eigenen Arbeitskraft mit einer Berufs­unfähig­keitsversicherung zu den wichtigsten Vorsorgeaufgaben überhaupt. Wo auch die Verbraucherschützer immer drauf aufmerksam machen. Besonders, wenn Sie nach 1960 geboren wurden. Die gesetzliche Rentenversicherung sieht für Sie seit dem 01 Januar 2001 dann nur noch Leistungen vor, wenn aus gesundheitlichen Gründen Ihre Erwerbsfähigkeit egal in welchem Beruf gemindert ist. Ihr zuletzt ausgeübter Beruf und das daraus erzielte Einkommen spielen dabei keine Rolle. Jede Tätigkeit gilt zunächst als zumutbar, bevor Sie Leistungen erhalten. Die Berufs­unfähig­keitsversicherung sichert Angestellte Selbstständige und Beamte ab und Zahlt eine Rente, falls Sie nicht mehr aus gesundheitlichen Gründen arbeiten gehen können. 

Achtung: Junge Menschen gehen leer aus! Schüler, Studenten und Berufseinsteiger stehen bei dem Verlust ihrer Arbeitskraft vor besonderen Problemen. Nur wenn man nicht wenigstens 60 Monate Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung gezahlt hat und davon mindestens 36 Monate in den letzten fünf Jahren liegen, geht man im Falle der Berufs­unfähig­keit leer aus. Aber auch später, wenn ein Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente besteht, sollte man sich nicht darauf verlassen, dass im Fall der Fälle der notwendige Lebensunterhalt vollständig oder auch nur ausreichend gedeckt wird.

 

Welche Risiken sind versichert?

Eine Berufs­unfähig­keitsversicherung versichert Ihren zuletzt ausgeübten Beruf. Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Ihren Job ausführen können. Wegen welchen gesundheitlichen Gründen Sie Ihren Job nicht mehr ausführen können spielt keine Rolle. Wenn Sie zu min. 50% berufsunfähig sind und es vom Arzt nachgewiesen wird zahlen die Versicherer die Rente. Sie bekommen so viel Rente von der Versicherung wie in der Versicherungspolice vereinbart worden ist. Auch der Einordnung in einem Pflegegrad gilt meist als BU - Fall.

Es gibt die Berufs­unfähig­keitsversicherung in 3 unterschiedlichen Formen:

  • als selbstständige Berufs­unfähig­keitsversicherung
  • als Zusatzversicherung zu einer Risiko­lebens­ver­si­che­rung
  • als Zusatzversicherung zu einer Renten - oder Ka­pi­tal­le­bens­ver­si­che­rung 

 

Worauf ist bei der Auswahl zu achten?

Top Berufs­unfähig­keitsversicherung entahlten "Verzicht auf abstrakte Verweisung", da der Versicherer andernfalls auf einen vergleichbaren Beruf verweisen könnte, der sich noch ausüben lässt. Es gibt auch Anlässe, wo eine Erhöhung der Berufs­unfähig­keitsrente beantragt werden kann ( durch eine Gehaltssteigerung oder die Geburt eines Kindes ). Dieses sollte ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich sein. Außerdem sollte eine hochwertige Berufs­unfähig­keitsversicherung ab einer prognostizierten BU Dauer von 6 Monaten leisten.  

 

Mit welchen Kosten ist mit einer Berufs­unfähig­keitsversicherung zu rechnen?

Die Preisspanne ist groß, da das Alter und der Gesundheitszustand der Versicherten Person ebenso berüchsichtigt werden wie riskante Hobbys. Primär hängt der Beitrag der Berufs­unfähig­keitsversicherung aber von dem Beruf ab, den jeder Versicherer in ein eigenes Risikobewertungssystem einordnet. Auch die Laufzeit und die vereinbarte monatliche Rente spielt eine große Rolle. 



Berufsunfähigkeit - Die häufigsten Gründe

 

Laut Statistik wird jeder Vierte vor Eintritt in die Rente berufsunfähig! Es sind jedoch nicht Unfälle, sondern Nerven und psychische Erkrankungen mit einem Anteil von 29% die häufigste Ursache für Berufs­unfähig­keit. Ständige Erreichbarkeit, Stress, Leistungsdruck und Mobbing machen krank. Die nebenstehende Grafik zeigt Ihnen die häufigsten Gründe für Berufs­unfähig­keit auf. 

Dieser Schutz ist für jeden sinnvoll. Besonders für Berufstätige, Studenten, Hausfrauen oder Auszubildende. 

Mit einer selbstständigen Berufs­unfähig­keitsversicherung nehmen Sie Ihre Vorsorge selbst in die Hand. Sie sichern sich damit auf höchstem Niveau aktiv gegen die wirtschaftlichen Folgen einer Berufs­unfähig­keit ab. 


Wer kann sich mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung absichern?

 

Jede Person kann eine Berufs­unfähig­keitsversicherung bei einer Versicherungsgesellschaft beantragen. Es entscheidet der Gesundheitszustand der Person für den die Berufs­unfähig­keitsversicherung ist ob die BU Versicherung von der Gesellschaft angenommen wird oder nicht. Die Versicherungsgesellschaften können für Vorerkrankungen einen Risikozuschlag verlangen oder Krank­hei­ten aus dem Versicherungsschutz ausschließen. Hinzu kommt, dass die eine Berufs­unfähig­keitsversicherung mit riskanten Berufen oder Körperlichen Tätigkeiten und wie schon erwähnt vorhandenen Krank­hei­ten versperrt bleibt.

Berufsunfähigkeitsversicherung Hannover unabhängiger Versicherungsmakler Hannover und Region Hannover Versicherungsberatung Versicherungsvergleich


Wie hoch sollten die Leistungen sein?

Berufsunfähigkeitsversicherung Hannover unabhängiger Versicherungsmakler Hannover und Region Hannover Versicherungsberatung Versicherungsvergleich

 

Die Leistung der Berufs­unfähig­keitsversicherung sollte so hoch sein wie Sie im Monat zum Leben brauchen. Die Kosten könnten sein Miete, Auto, Kleidung, Lebensmittel, Medikamente, weiter Versicherungen auch Zahlungen an Ihren Partner, Kinder, Ex Partner u.s.w.. Im Allgemeinen kann man sagen das es 80% des Nettoeinkommens Ihres Haushaltes sein sollte.

Berufsunfähig ist, wer aus gesundheitlichen Gründen seinen Beruf mindestens 6 Monate nicht ausüben kann. Es ist eine Berufs­unfähig­keit von min. 50% erforderlich. Es spielt keine Rolle aus welchen gesundheitlichen Gründen. Sie bekommen aus der Berufs­unfähig­keitsversicherung so viel monatliche Rente, wie Sie es beim Abschluss vereinbart haben.

Wichtig ist natürlich auch eine den Bedürfnissen angepasste versicherte Rentenhöhe, am besten mit einer Versicherungs und Leistungsdauer bis zum 67. Lebensjahr. Zwecks Anpassung der versicherten Rente empfiehlt sich der Einschluss einer Dynamik ab Vertragsbeginn, so bekommt man Anpassungen ohne erneute Gesundheitsprüfungen. Damit zu bestimmten Anlässen wie Heirat, Geburt, Adoption, Immobilienerwerb oder höherem Einkommen aus beruflicher Tätigkeit die Berufs­unfähig­keitsversicherung ohne neue Gesundheitsprüfung erhöht werden kann, bieten viele Versicherer hierzu Nachversicherungsgarantien an.

Weiterhin sollte der Versicherer in seinen Bedingungen auf die so genannte „abstrakte Verweisung“ verzichten. Dann kann im Fall der Fälle nicht auf eine andere Tätigkeit verwiesen werden. Vorteilhaft ist es, wenn die durch einen Arzt auf sechs Monate prognostizierte Berufs­unfähig­keit bereits einen Leistungsanspruch erwirkt manche Versicherer stellen hier auf mindestens drei Jahre ab.
Mobilität und Flexibilität in der heutigen Zeit erfordern oft das Wegziehen ins Ausland viele Versicherer bieten weltweiten Versicherungsschutz.

 


Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich - Kostenloses und unverbindliches Angebot

Berufsunfähigkeitsversicherung im Bürojob sinnvoll

 

Die Angebotsvielfalt der Berufs­unfähig­keitsversicherung ist unübersichtlich und schwer zu durchschauen. Die Vertragsbedingungen können viele Fallstricke beinhalten. Damit im Fall der Fälle auch tatsächlich die gewünschte Rente der Berufs­unfähig­keitsversicherung gezahlt wird und der Verbraucher nicht leer ausgeht gilt: Nur wer sich gut und unabhängig informiert bekommt auch ein passendes und gutes Produkt! Wir aus Hannover beraten unsere Kunden im Bereich der Berufs­unfähig­keitsversicherung als Experte nicht nur bezüglich der Konditionen, der Rahmenbedingungen und der wichtigen Fakten, sondern zeigen ebenfalls mögliche Fallstricke auf, die es auch für Sie im Bereich der Berufs­unfähig­keitsversicherung gibt.

Wir Versicherungsmakler in und um Hannover helfen Ihnen gerne weiter. Wir sind schon viele Jahre als Versicherungsmakler in Hannover tätig. Die Berufs­unfähig­keitversicherung ist zu komplex und ein einfacher Preisvergleich greift hier in der Regel zu kurz. Doch wir kennen die Fallstricke, die es bei Absicherung der Arbeitskraft gegen Berufs­unfähig­keit zu beachten gilt. Schließen Sie jetzt Ihre Versorgungslücke und fordern Sie jetzt ein kostenloses und unverbindliches Angebot für eine Berufs­unfähig­keitsversicherung an. Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular. Wir beraten Sie persönlich und individuell.

 


Angebotsanfrage für eine Berufs­unfähig­keitsversicherung

Wir erstellen Ihnen gerne ein kostenloses Vergleichsangebot für eine Berufsunfähigkeitsversicherung


Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich !

Berechnen und ver­gleichen Sie in wenigen Schritten Ihren individuellen Tarif zur Berufsunfähigkeitsversicherung.


Mehr Infos zur (BU) bekommen Sie, wenn Sie auf die + Symbole unten klicken

Was ist eine Berufs­unfähig­keitsversicherung?

Eine Berufs­unfähig­keitsversicherung versichert Ihren zuletzt ausgeübten Beruf. Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Ihren Job ausführen können. Wegen welchen gesundheitlichen Gründen Sie Ihren Job nicht mehr ausführen können spielt keine Rolle. Wenn Sie zu min. 50% berufsunfähig sind und es vom Arzt nachgewiesen wird zahlen die Versicherer die Rente. Sie bekommen so viel Rente von der Versicherung wie in der Versicherungspolice vereinbart worden ist. 

Es gibt die Berufs­unfähig­keitsversicherung in 3 unterschiedlichen Formen:

  • als selbstständige Berufs­unfähig­keitsversicherung
  • als Zusatzversicherung zu einer Risiko­lebens­ver­si­che­rung
  • als Zusatzversicherung zu einer Renten - oder Ka­pi­tal­le­bens­ver­si­che­rung 

Warum ist eine Absicherung so sehr wichtig?

Jeder 4. Angestellte und jeder 3. Arbeiter scheidet aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen vorzeitig aus dem berufsleben aus und steht plötzlich ohne Einkommen da. Die gesetzliche Rentenversicherung ist nicht ausreichend, denn die Erwerbsminderungsrente liegt erfahrungsgemäß oft nur bei einem Drittel des letzten Bruttogehalts. Es ist für jeden Berufstätigen sehr wichtig sich gegen den Ausfall der eigenen Arbeitskraft abzusichern.

Berufsunfähigkeitsversicherung Hannover Ursachen für Berufsunfähigkeit: Psychische Krankheiten Platz 1 Versicherungsmakler Hannover und Umgebung

Wer bekommt eine Berufs­unfähig­keitsversicherung

Jede Person kann eine Berufs­unfähig­keitsversicherung bei einer Versicherungsgesellschaft beantragen. Es entscheidet der Gesundheitszustand der Person für den die Berufs­unfähig­keitsversicherung ist ob die BU Versicherung von der Gesellschaft angenommen wird oder nicht. Die Versicherungsgesellschaften können für Vorerkrankungen einen Risikozuschlag verlangen oder Krank­hei­ten aus dem Versicherungsschutz ausschließen. 

Wie hoch sollte die Leistung sein?

Die Leistung der Berufs­unfähig­keitsversicherung sollte so hoch sein wie Sie im Monat zum Leben brauchen. Die Kosten könnten sein Miete, Auto, Kleidung, Lebensmittel, Medikamente, weiter Versicherungen auch Zahlungen an Ihren Partner, Kinder, Ex Partner u.s.w.. Im Allgemeinen kann man sagen das es 80% des Nettoeinkommens Ihres Haushaltes sein sollte

Wie lange benötige ich die Berufs­unfähig­keitsversicherung?

Die Laufleistung der Berufs­unfähig­keitsversicherung sollte bis zum 65. oder 67. Lebensjahr betragen. Denn dann deckt die Berufs­unfähig­keitsversicherung einen Verdienstausfall aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigung bis zur Rente ab. Wenn das Rentenalter erreicht wurde und Sie Rente bekommen zahlt die Berufs­unfähig­keitsversicherung nichts mehr.

Was Daten muss ich alles angeben?

Es müssen Gesundheitsfragen beantwortet werden ohne zu schummeln. Alles angeben wonach gefragt wird. Die meisten Fragen beziehen sich auf die letzten 5 oder 10 Jahre. Wenn Sie eine Gesundheitsfrage nicht zu 100% beantworten können fragen Sie am besten bei Ihren Ärzten nach. Selbst das weglassen von kleinigkeiten kann kann Ihre BU-Rente kosten. Die versicherungsgesellschaften lassen sich die Akten von Ihren Ärzten zukommen und schauen sich diese sehr gründlich an, bevor Sie eine Rente bekommen.

Ab wann und wie hoch leistet die Berufs­unfähig­keitsversicherung? 

Berufsunfähig ist, wer aus gesundheitlichen Gründen seinen Beruf mindestens 6 Monate nicht ausüben kann. Es ist eine Berufs­unfähig­keit von min. 50% erforderlich. Es spielt keine Rolle aus welchen gesundheitlichen Gründen. Sie bekommen aus der Berufs­unfähig­keitsversicherung so viel monatliche Rente, wie Sie es beim Abschluss vereinbart haben.

Was passiert ohne eine Absicherung?

Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten gehen können würden Sie eine Erwerbsminderungsrente bekommen. Vorausgesetzt Sie haben in den letzten 5 Jahren 36 Monate in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt. Die Leistungen reichen aber nicht aus um Ihren Lebensstandart zu halten. Das Alter spielt eine sehr entscheidende Rolle wieviel Geld Sie bekommen werden, weil wer nach dem 01.01.1961 geboren ist bekommt die volle Erwerbsminderungsrente nur, wenn Sie weniger als 3 Stunden am Tag in irgendeinem Beruf nicht mehr arbeiten können. Welche Ausbildung Sie haben spielt dabei keine Rolle. Ihnen kann jede Tätigkeit zugewiesen werden. Wer noch keine Berufs­unfähig­keitsversicherung hat sollte versuchen eine zu bekommen. Sollten Sie keine mehr aus gesundheitlichen Gründen mehr bekommen gibt es alternativen wie:

  • eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung
  • oder Dread-Disease-Versicherung
  • eine Erwerbsminderungsrente
  • Multi-Risk-Versicherung

Wann sollte man eine Berufs­unfähig­keitsversicherung abschließen?

Je früher Sie eine Berufs­unfähig­keitsversicherung abschließen, umso besser. Denn je jünger eine Person ist desto gesünder ist diese im allgemeinen auch. Dadurch ist die annahme bei einer Versicherungsgesellschaft besser und die Tarife sind auch günstiger. ( je nach Beruf unterscheiden sich die Beiträge)  

Tipps zur Berufs­unfähig­keitsversicherung

 

1. Nur Versicherer mit hoher Finanzkraft.
2. Ausreichende BU Rente min 80% von Nettoeinkommen
3. So früh wie möglich abschließen
4. Rente jährlich steigt nach BU eintritt 
5. Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß beantworten
6. anonyme Risikovoranfrage
7. Laufzeit min. 65 Lebensjahr
8. Dynamik ist sinnvoll

 

Vielfach wird versucht, die Berufs­unfähig­keitsversicherung mit Alters­vorsorgeprodukten, z. B. fondsgebundene oder klassische Lebens- und Rentenversicherungen, zu koppeln. In solchen Fällen ist die Berufs­unfähig­keitsversicherung in der Regel eine Zusatzversicherung zum Alters­vorsorgeprodukt. Oftmals können diese teuren Kombi-Produkte nicht auf Dauer aufrechterhalten werden. Gründe hierfür sind z. B. spätere Arbeitslosigkeit, geringeres Einkommen, Kinder, Scheidung, Krankheit. Die Folge ist dann bei kombinierten Produkten auch der vollständige Verlust des Berufs­unfähig­keitsschutzes. Durch ein späteres höheres Eintrittsalter und eventuelle zwischenzeitliche Erkrankungen ist der Abschluss einer neuen, geeigneten Berufs­unfähig­keitsversicherung oft gar nicht mehr möglich oder durch Zuschläge zu teuer.

 


Berufsunfähigkeitsversicherung Hannover unabhängiger Versicherungsmakler Hannover Versicherungsvermittlung

 

Berufsunfähigkeitsversicherung Hannover unabhängiger Versicherungsmakler Hannover und Region Hannover Versicherungsberatung Versicherungsvergleich Versicherungsvermittlung Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich


 
Schließen
loading

Video wird geladen...