Versicherungsmakler Hannover - Uwe Röde

info@versicherungsmakler-roede.de

Experte für Private Kranken­ver­si­che­rung Hannover

Private Kranken­ver­si­che­rung Hannover

Luxus für die Gesundheit

 Top-Preis-Leistungsverhältnis
 Spezialisten- und Chefarztbehandlung
 Ein- oder Zweibettzimmer



Rück­ruf-Wunsch

Wie sind Sie am besten erreichbar:

Termin ver­ein­baren

Sie wün­schen:

Angebotsanfrage private Kranken­ver­si­che­rung

Wir erstellen Ihnen gerne ein kostenloses und unverbindliches Angebot für eine private Kranken­ver­si­che­rung

Angebotsanfrage private Kranken­ver­si­che­rung


Private Krankenkasse, weil Sie im Krankheitsfall kein Risiko eingehen wollen

Private Krankenversicherung Hannover Versicherungsberatung private krankenversicherung, private krankenversicherung voraussetzungen, private krankenversicherung kosten, private krankenversicherung vergleich, private krankenversicherung debeka, private krankenversicherung beamte, private krankenzusatzversicherung, private krankenversicherung studenten, private krankenversicherung vorteile

Folgende Vorteile bietet die Private Kranken­ver­si­che­rung (PKV)

  • Vertraglich garantierte Leistungen ohne wenn und aber und das ein Leben lang 
  • Erhalt der bestmöglichen medizinischen Versorgung nach allen Regeln der ärztlichen Kunst
  • Keine Budget- oder Wirtschaftlichkeitsgebot 
  • Abrechnung auch über der Gebührenordung der Ärtzte (GOÄ) und Zahnärtze (GOZ)
  • Freie Arzt- und Krankenhauswahl sowie eine Unterbringung im 1- oder 2-Bettzimmer
  • Individuelle Zusammenstellung des Versicherungsschutzes (Klassik, Komfort, Premium)
  • Beitragsrückerstattung bei Nichtinanspruchnahme von Leistungen innerhalb eines Jahres
  • Weltweiter Versicherungsschutz auch bei längeren Auslandsaufenthalten

Die Unterschiede zwischen der privaten Kranken­ver­si­che­rung (PKV) und der gesetzlichen Kranken­ver­si­che­rung (GKV) sind die Berechnung der Beiträge und der Umfang der Leistungen. In der PKV sind die einmal vereinbarten Leistungen vertraglich fixiert und lebenslang garantiert. Die Leistungen der gesetzlichen Kranken­ver­si­che­rung kann dagegen durch politische Entscheidungen jederzeit reduziert werden. Beim Arztbesuch sowie im Krankenhaus sind Privatpatienten damit dauerhaft im Vorteil - schnellere Termine in Fachpraxen, moderne Medizin sowie eine komfortablere Unterbringung in Kliniken.


Was muss ich rund um die private Kranken­ver­si­che­rung wissen ?

 

Schön das Sie auf unserer Homepage sind. Falls Sie Fragen haben sollten oder ein Beratungsgespräch sowie ein Angebot zur privaten Kranken­ver­si­che­rung haben möchten, einfach anrufen oder ein Kontaktformular zu schicken. Eine E-Mail können Sie selbstverständlich auch unter info@versicherungsmakler-roede.de senden.

Für einen ersten Einblick haben wir 2 Erklärvideos und ein Paar Infos zur private Kranken­ver­si­che­rung (PKV) für Sie bereit gestellt. 


Video 1 - Private Kranken­ver­si­che­rung leicht erklärt


Video 2 - Private Krankenvollversicherung Hannover für Angestellte


Wer kann in die private Kranken­ver­si­che­rung wechseln und welche Vorraussetzungen müssen gegeben sein?


Wenn Sie sich entschlossen haben in die private Kranken­ver­si­che­rung zu wechsel müssen Sie auf folgendes erst einmalmal achten. Wenn Sie Arbeitnehmer bzw Angestellter sind können Sie nur in die private Kranken­ver­si­che­rung wechsel, wenn Ihr Monatseinkommen mindestens 4.8000 Euro Brutto im Monat beträgt. Auf das Jahr gesehen 57.600 Euro Brutto (Versicherungspflichtgrenze). Als Selbstständiger, Existenzgründer oder freiberuflich Tätige können Sie sich unabhängig von Ihren Jahreseinkommen (Brutto) privat Krankenver­sichern. Beamte gehen in der privaten Kranken­ver­si­che­rung kein Risiko ein. Für Beamte, Beamtenanwärter oder andere Beihilfeberechtigte bekommen von ihrem Dienstherren einen Teil der Gesundheitskosten erstattet - nicht nur für die Beamten selbst sondern auch für ihre Kinder und nicht erwerbstätigen Ehepartner. 

Wenn Sie in die private Krankenkasse versichert werden möchten, muss ein Gesundheitscheck gemacht werden. Für den Gesundheitscheck füllen Sie einen kurzen und einfachen Fragebogen aus. Ihre Angaben dienen dazu, den Beitrag für Sie zu ermitteln. Denn neben Ihrem Eintrittsalter ist auch Ihr Gesundheitszustand bei Versicherungsbeginn entscheidend.

Um den späteren Versicherungsschutz nicht zu gefährden, ist wichtig, die Fragen wahrheitsgemäß zu beantworten.

Gesetzliche Kranken­ver­si­che­rung kündigen

Mit der Aufnahmebestätigung der privaten Kranken­ver­si­che­rung können Sie nun Ihre gesetzliche Versicherung kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt zwei Monate. Das heißt Ihre Mitgliedschaft in der GKV endet am letzten Tag des übernächsten Monats. Danach beginnt Ihre Absicherung über die private Kranken­ver­si­che­rung.

Kann ich mir die private Kranken­ver­si­che­rung im Alter noch leisten?

Die private Kranken­ver­si­che­rung sorgt für das Alter vor. In den Beiträgen ist einen Sparanteil enthalten, der verzinslich anlegt wird. Die sogenannten Altersrückstellungen stabilisieren die Beiträge auch im Alter. 

Kann ich die private Kranken­ver­si­che­rung von der Steuer absetzen?

Die Beiträge zur privaten Kranken­ver­si­che­rung reduzieren Ihre Abgaben an das Finanzamt sogar deutlich mehr als früher. Seit 2010 ermöglicht es das sogenannte Bürgerentlastungsgesetz, die Beiträge bei der Steuererklärung als Vorsorgeaufwendungen geltend zu machen. Einen Nachweis über die Höhe der abzugsfähigen Beiträge bekommen Sie von den privaten Kranken­ver­si­che­rungen automatisch am Anfang jedes Jahres zugeschickt.


 


Wieso gibt es unterschiedliche Produkte für Selbstständige, Angestellte und Beamte?

Als Angestellter können Sie zum Beispiel wählen, ob Sie lieber eine Absicherung mit oder ohne Selbstbeteiligung wün­schen, so können Sie ihre Kostenkalkulation selbst mitgestalten. Bei Angestellten beispielsweise übernimmt der Arbeitgeber bis zu 50 Prozent der Beiträge - nicht aber der Selbstbeteiligung. Auch für Beamte lohnt sich eine genau auf sie zugeschnittene private Kranken­ver­si­che­rung, da sie damit meist günstiger liegen als mit einer Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Kasse. Teilen Sie sich als Beamter Ihre Gesundheitskosten mit Ihrem Dienstherren, übernimmt die private Kranken­ver­si­che­rung Ihren Eigenanteil der Gesundheitskosten.


Die Leistungen der privaten Kranken­ver­si­che­rung

Die wichtigsten Bausteine sind einmal der Ambulante, der Stationäre und der Zahntarif. Die Leistungen der privaten Kranken­ver­si­che­rung sind je nach Gesellschaften und Tarife frei wähl und kombinierbar. Vom Basis Tarif bis zu Top Prämium Model ist bei der privaten Kranken­ver­si­che­rung alles dabei. Im Ambulanten Bereich werden die Honorare für Untersuchungen und Behandlungen bei niedergelassenen Ärzten übernommen. Der Ambulante Bereich ist aber auch für alles wichtig was Ihnen verschrieben wird wie z.B. Arzneimittel. Im Stationären Bereich der privaten Kranken­ver­si­che­rung ist zum Beispiel die freie Krankenhauswahl, Chefarztbehandlung und die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer enthalten. Zahnersatz durch Kronen, Brücken oder Implantate kann in die tausende Euro kosten Neben den Honoraren der Zahnärzte fallen die Labor und Materialkosten erheblich ins Gewicht. Auch Vorsorgemaßnahmen wie die professionelle Zahnreinigung (Prophylaxe) kann gewählt werden. Dafür ist der Bereich Zahntarife da.

Es kann auch ein Selbst­behalt vereinbart werden. Je höher der vereinbarte Selbst­behalt, desto geringer fallen die Beiträge aus. 


Patienten der privaten Kranken­ver­si­che­rung zahlen erst einmalmal selbst

Privatversicherte bekommen die Rechnung nach dem Arztbesuch meist gleich mit und müssen sie zunächst selbst begleichen. Erst danach reichen Sie die Rechnung zur Erstattung bei der Kranken­ver­si­che­rung ein, Beamte zusätzlich bei der Beihilfestelle.


Wechsel in der privaten Krankenkassenversicherung

Alle die ihren Vertrag ab dem 01.01.2009 abgeschlossen haben, dürfen zum Teil der für Sie gebildeten Altersrückstellung mitnehmen,wenn sie zu einem anderen Versicherer wechseln. Für alle anderen die vorher ihren Vertrag abgeschlossen haben hat es wenig Sinn. Sie müssen dann nicht nur die laufende Versorgung bezahlen, sondern auch die Rückstellung für die höheren Krankheitskosten im Alter komplett neu aufbauen.


Von der privaten Kranken­ver­si­che­rung zurück in die gesetzliche Krankenkasse

Zurück von der privaten Kranken­ver­si­che­rung in die gesetzliche Krankenkasse ist nicht immer ohne Weiteres möglich. Die Voraussetzungen für einen Wechsel von der PKV in die GKV je nach Berufsgruppe und dem Alter ab. Ab dem 55 Lebensjahr gilt in der gesetzlichen Krankenkasse das Alter als Grenze für einen möglichen Wechsel zurück. Aber unter bestimmten Umständen können Sie wieder in die gesetzliche Krankenkasse.

Es soll verhindert werden, dass junge Versicherungsnehmer von den niedrigen Beitragssätzen der privaten Krankenkasse profitieren und zum späteren Zeitpunkt bei einem schlechterem Gesundheitszustand zurück in die preiswertere gesetzlichen Krankenkasse ausweichen können. 

Wieder zurück in die GKV dürfen Sie nur, wenn Sie wieder versicherungspflichtig werden. Dies betrifft vor allem Angestellte sowie Arbeitslose, deren Einkommen für die Dauer von mindestens einem Jahr unter die Versicherungspflichtgrenze gesunken ist. Die Rückkehr ist aber auch für Selbstständige möglich. Sebstständige müssen eine versicherungspflichtige Beschäftigung als Arbeitnehmer finden. Bei einem Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze als freiwilliges Mitglied der GKV oder bei geringerem Einkommen als Pflichtmitglied der GKV. Auch wer seine Selbsständigkeit aufgibt und kein Einkommen mehr hat, hat die möglichkeit über die Eltern oder des Ehegatten in die gesetzliche Kranken­ver­si­che­rung zu kommen. 


 


Die richtige private Kranken­ver­si­che­rung ? Wir helfen Ihnen gerne

Die Angebotsvielfalt der privaten Kranken­ver­si­che­rung ist unübersichtlich und schwer zu durchschauen. Die Vertragsbedingungen können viele Fallstricke beinhalten. Damit im Fall der Fälle auch tatsächlich die gewünschte Leistung der privaten Kranken­ver­si­che­rung gezahlt wird und der Verbraucher nicht leer ausgeht gilt: Nur wer sich gut und unabhängig informiert bekommt auch ein passendes und gutes Produkt! Wir aus Hannover beraten unsere Kunden im Bereich der privaten Kranken­ver­si­che­rung. Als Experte nicht nur bezüglich der Konditionen, der Rahmenbedingungen und der wichtigen Fakten, sondern zeigen ebenfalls mögliche Fallstricke auf, die es auch für Sie im Bereich der privaten Kranken­ver­si­che­rung gibt.

Wir Ver­sicherungs­makler in und um Hannover helfen Ihnen gerne weiter. Wir sind schon viele Jahre als Ver­sicherungs­makler in Hannover tätig. Die private Kranken­ver­si­che­rung ist zu komplex und ein einfacher Preisvergleich greift hier in der Regel zu kurz. Doch wir kennen die Fallstricke, die es bei Absicherung zu beachten gilt. Schließen Sie jetzt Ihre Versorgungslücke und fordern Sie jetzt ein kostenloses und unverbindliches Angebot für eine private Kranken­ver­si­che­rung an. Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular. Wir beraten Sie persönlich und individuell.

 

Wir freuen uns auf Sie !

Uwe Röde

Ihr Ver­sicherungs­makler in Hannover und Umgebung.

Spezialist für die private Kranken­ver­si­che­rung

Ver­sicherungs­makler Röde in Hannover und Region Hannover


Beratungstermin für eine private Kranken­ver­si­che­rung

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin zur privaten Kranken­ver­si­che­rung


Private Kranken­ver­si­che­rung Hannover unabhängige Versicherungsberatung durch Ver­sicherungs­makler in Hannover

 

Private Krankenversicherung Hannover Versicherungsberatung private krankenversicherung, private krankenversicherung voraussetzungen, private krankenversicherung kosten, private krankenversicherung vergleich, private krankenversicherung debeka, private krankenversicherung beamte, private krankenzusatzversicherung, private krankenversicherung studenten, private krankenversicherung vorteile


 
Schließen
loading

Video wird geladen...